Green Packaging Star Award verliehen

von Gernot Rath

Thimm investierte 60 Millionen Euro in Süddeutschland

Rubrik: Produkt - Versand
Sieger: Online-Versandverpackung für Fahrräder / Mosburger GmbH
 
Da Fahrräder, bedingt durch ihre Größe und Konstruktionsart,
schwer vor diversen Transportschäden zu schützen und zu sichern sind, werden oftmals Verpackungslösungen aus Schaumstoff, Styropor und Holz zum Einsatz gebracht.
Bei dem, von Mosburger, vorgestellten Verpackungssystem wird ausschließlich Wellpappe für die sichere Verpackung der Fahrräder verwendet. Diese ist einfach zu entsorgen und zu 100% recyclierbar. Durch die Konstruktion der Seitenteile wird das Fahrrad direkt an den Rädern fixiert und kann – als Verpackungseinheit – mittels angestanzter Tragegriffe leicht “gehandelt” werden.
 
 
Rubrik: Produkt/Handel
Sieger: Packnatur® Bio-Stegetiketten / VPZ Verpackungszentrum GmbH
 
„Wenn man nach biogenen, ganzheitlichen Verpackungslösungen strebt, dann steht man immer wieder vor neuen Herausforderungen. Gerade im Bereich von Bio-Obst und Bio-Gemüse sollte die Verpackung „durch und durch“ biologisch sein. Also begaben wir uns auf die Suche nach 100% biobasierten und vollständig biologisch abbaubaren Etiketten. Fündig geworden sind wir leider nicht. Doch um unsere bereits erfolgreich am Markt etablierten Packnatur® Cellulose Netzschläuche zu ergänzen, brauchte es die passenden Etiketten. Etiketten, die unseren hohen Ansprüchen genügen. Also starteten wir gemeinsam mit der IM Polymer GmbH, der Lenzing Plastics GmbH & Co KG und der Erzeugerorganisation Marchfeldgemüse ein eigenständiges Entwicklungsprojekt“, erklärt Susanne Meiniger/VPZ.
 
Rubrik: Umweltfreundlicher Produktionsprozess
Sieger: rPET PP*STAR / Starlinger & Co. Gesellschaft m.b.H.GmbH
 
Ultimatives Ziel war, recyceltes PET so aufzubereiten und zu verarbeiten, dass daraus eine hochwertige gewebte Verpackung hergestellt werden kann, die allen erforderlichen Standards – inklusive Lebensmitteltauglichkeit – entspricht und eine wirtschaftliche Alternative zu gleichwertigen Verpackungsprodukten darstellt.
2016 produzierte Starlinger die ersten rPET-PP*STAR® Pinch-Bottom-Säcke direkt aus PET-Flaschenflakes, präsentierte sie als Weltneuheit auf der Kunststoffmesse „K“ in Düsseldorf und reichte diese Lösung beim Green Star ein.
 
 
Rubrik: Firmenphilosophie
Sieger: Nachhaltigkeitsbox / Offsetdruckerei Schwarzach GmbH
 
Acht kleine Kartonwürfel, jeder für sich gestaltet, ergeben je nach Drehung der Würfel immer wieder ein neues Bild und vermitteln so auf spielerische Art und Weise das komplexe Thema Nachhaltigkeit. Die Offsetdruckerei Schwarzach positioniert sich so als Premiumhersteller, der seinen Kunden glaubwürdig vermitteln kann, dass das Thema Nachhaltigkeit durch den gesamten Produktions- und Arbeitsprozess gelebt wird – bis hin zur gesellschaftlichen Verantwortung. Innenliegend acht verschiedene SEEDBALLS – kleine Erdkugeln mit Blumensamen bestückt – stehen als Sinnbild für nachhaltiges Wachstum.
 
 
Rubrik: Save Food und ARA-Sonderpreis
Sieger: Sealed Paper Packaging / Robert Bosch GmbH
 
Erstmals gewann eine Einreichung zwei Rubriken: Saubere Regale und eine saubere Umwelt – das sind die Vorteile der gesiegelten Papierverpackung, die auf der ersten vertikalen Schlauchbeutelmaschine (VFFS) mit dem neuen ZAP-Modul produziert wird. Durch die Kombination des nachhaltigen Monomaterial- Papiers Axello®ZAP von BillerudKorsnäs mit den Vorzügen der Bosch-Technologie, werden die Produkte für den Konsumenten attraktiver, Produktionskosten gespart und natürliche Ressourcen geschont.
Die gesiegelte Papierverpackung schützt die Marke. Der partielle Auftrag des Siegelmediums durch das ZAP-Modul ermöglicht die Herstellung dicht gesiegelter Papierverpackungen. Entlang der gesamten Lieferkette wird somit verhindert, dass Staub aus der Packung austritt oder das Produkt nach dem Verpackungsprozess verunreinigt wird.
 

Zurück