Kein ökologisches „Allheilmaterial“ für Verpackungen

Verpackungen sind im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit angekommen und inzwischen sogar ein Werbeargument: Mit „plastikfrei“, „recyclingfähig“, „kompostierbar“ oder „aus Rezyklat“ werden ökologische Vorteile angepriesen, die aus Sicht des NABU teilweise irreführend sind. Es wird suggeriert, dass bestimmte Verpackungsmaterialien per se umweltfreundlicher als andere sind, vor allem Papier und Glas werden aktuell als ökologischere Alternative beworben. Dabei ist die ganze Geschichte wesentlich komplexer: Schaut man sich ökologische Vor- und Nachteile verschiedener Verpackungsalternativen für ein bestimmtes Produkt an, zeigt sich, dass durchaus ein Material die Nase vorn hat, das bei einem anderen Produkt ökologisch nicht zu empfehlen ist. Weiterlesen ...


 

Weiterlesen …

 

Hier geht's zu allen ONLINE NEWS!

 

Anmeldung zum P&L Newsletter